Frankfurt erstrahlt

So kann Frankfurt auf einem MUSENKUSS-Bild erstrahlen:

Es gibt heutzutage Leuchtmittel, die nicht heiß werden. Über diese kann man die Leinwanddrucke meiner Fotoarbeiten, die ja auf Keilrahmen gespannt sind, einfach drüberhängen. Das Ergebnis ist eine auf jeden Fall exklusive Beleuchtung, entweder für einen Flur oder zum Relaxen, wenn man den „Kronleuchter“ ausgeschaltet hat.

 

Der „Doppelte Steg“ wäre sicher eine gute Beleuchtung für einen Dämmerschoppen.  🙂

 

Ganz romantische Beleuchtung gibt es, „Wenn nur Hindemith noch wach ist“, mit dem Kuhhirtenturm in Sachsenhausen, in dem Hindemith einst gelebt hat.

Wer es gerne heller möchte, könnte die Galluswarte leuchten lassen:

Sie hätte es verdient, denn in ihrem Umkreis hat sich in den letzten Jahren viel Kultur angesiedelt und es wird wohl weiterhin aufwärts gehen, mit dem „Aschenputtel“ unter den Frankfurter Warten.

Mehr Motive zur Auswahl gibt es auf der Seite „Dig itale Musenküsse„.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.