Haute Cuisine

Ein einziges Mal in meinem Leben habe ich Froschschenkel gegessen. Warum eigentlich? Weil das Restaurant ein elsässisches war. Weil ich meinte, in einem elsässischen Restaurant eine elsässische Spezialität probieren zu müssen. Ich erinnere mich noch genau an Geschmack und Konsistenz der elsässischen Schenkelchen. Und genau an Geschmack und Konsistenz meines schlechten Gewissens. Ein einziges Mal in meinem Leben war ich in einem elsässischen Restaurant.

Moi et ma grenouille, nous aimons la ratatouille.
Moi et ma grenouille, nous attendons qu’enfin ça bouille.
Ça sent si bon, ça sent si piquant,
ma grenouille voudrait sauter dedans.

J’aime ma grenouille, mais pas dans la ratatouille.
Attends, ma petite, elle sera bientôt cuite,
et elle sera une vraie réussite.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Haute Cuisine

  1. Henner Post sagt:

    naja, als elsässische Spezialität hätte es ja auch ein elsässischer Flammkuchen getan 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.