„Frankfurter Freiheit“

„Frankfurter Freiheit“

Wenn auf einer Säule eine Statue als Verkörperung der Freiheit steht, in einer Hand gesprengte Fesseln, in der anderen einen Hut als Symbol der Freiheit, dann könnte man sie ja „Freiheitsstatue“ nennen, aber dieser Titel ist schon vergeben. Das macht nichts, denn die „Frankfurter Freiheit“ ist kein tonnenschwerer Koloss. Sie ist klein aber fein und hübsch obendrein!

 

Freiheitsbrunnen, Frankfurt am Main, Am Weckmarkt 17

Den Brunnen gab es schon seit dem 14. Jahrhundert, aber als Ziehbrunnen. Bekannt/berüchtigt wurde er dadurch, dass eine Mutter ihr Neugeborenes darin ertränkte. 1759 wurde er durch einen Pumpenbrunnen ersetzt. Die Statue schuf der Bildhauer Johann Michael Datzerath.

Der alte Ziehbrunnen

Eine Besonderheit des Pumpenbrunnens ist, dass auf der Säule sein Vorgänger, der alte Ziehbrunnen, dargestellt ist.

 

„Frankfurter Freiheit“ auf dem Freiheitsbrunnen, Frankfurt am Main

Auf einem älteren Foto hatte die Freiheit schon etwas Patina angesetzt. Sie wird wohl ab und zu mal gesäubert!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.