1. November

Eine rostige Rose auf meinem Grab singt eine rostige Weise,
rauh wie der Reif, klirrend wie Frost, wie der Frost in meiner Seele.
Sing weiter, Rose, zersinge den Frost, bedecke den Rauhreif mit rosigem Rost.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.